© By Glas Schreiner 2017          made by djmc 2017

Über uns

Ein Traditionsbetrieb seit über 200 Jahren

Unsere Firmenchronik

Der Ursprung der Glaserei lässt sich bis 1771 zurückverfolgen, als der aus Tirol stammende Glasergeselle Josef Golser (als Besitzer des Ausübungsrechts für das Glaserhandwerk, dem sog. „Glasergerechtsame“) in Wolfsberg von Klara Niederhofer einen Glasereibetrieb kauft. Als er 1790 stirbt, führt seine Witwe Elisabeth den Betrieb weiter. Die Familie Aufreither/Schreiner tritt auf, als der junge Glaser Leopold Aufreither im Jahre 1792 die Witwe Elisabeth Golser heiratet, die aber nach wenigen Jahren stirbt. Aus der zweiten Ehe mit der Tischlermeisterstochter Kreszenzia Lipp, entstammte Sohn Joseph, der im Jahre 1844 den Betrieb übernahm. 1846 heiratet er Maria Mosinzer aus Jakling, die ihm zwei Söhne schenkte. Der ältere, Leopold, übernahm nach dem frühen Tod des Vaters den Betrieb und verlegte ihn in das Haus am Hohen Platz. 1883 heiratet Leopold Aufreither die Gastwirtstochter Maria Rossbacher. Zwei Töchter, Maria und Leopoldine, entstammten dieser Ehe. Erstere heiratete 1920 den Glasermeister Eugen Schreiner, dessen Vater eine Glaserei in Wilhelmsburg (NÖ) betrieb. Gemeinsam bauten beide das Unternehmen weiter aus. Der 1922 geborene Betriebserbe Hans Schreiner richtete 1949 eine eigene Glasschleiferei ein und vergrößerte damit die Leistungsfähigkeit des Betriebes, den er nach dem Tod seines Vaters 1951 übernahm. Im selben Jahr ehelichte er Annemarie Rieger. Dieser Ehe entstammen 3 Kinder: Margit, Ursula, und der heutige Besitzer Hans. Mit kontinuierlicher weiterer Modernisierung von Werkstatt und Verkaufsräumen setzt Hans Schreiner jun. die Tradition des führenden  Wolfsberger Glasfachbetriebes im neuen Jahrtausend fort.